2017 Fasten Ende

Lieber Fastenkreis,

hier nun findet unsere gemeinsame Reise ihr Ende – die Form (Fasten) löst sich nun auf. Die Reise hat sich erfüllt! Deine Erkenntnisse, Geschenke, Samen (geistige Essenz) löst sich aus der Form der Fastenzeit heraus und kann nun in die Tiefe sinken.

 Erlaube heute Dankbarkeit! Was Du in den letzten 40 Tagen beackert und gepflegt hast, kannst Du nun ernten. Doch Dankbarkeit bezeugt darüber hinaus auch, dass es hinter Deiner eigenen Leistung, Deinem eigenen Tun, eine größere Kraft gibt – die Lebenskraft selbst. Scott Peck schreibt dies so: Die Blumen im Garten sind nicht meine Blumen, ich weiß nicht wie man Blumen macht. Ich kann sie höchstens pflegen und nähren. …und natürlich säen J

 Vielleicht schaust Du nochmal zurück, wie hast Du Deine Reise begonnen?

Konntest Du über die erste Schwelle gehen oder war hier die Hürde bereits zu hoch? Konntest Du die Hüter der Schwelle erkennen und ihre Geschenke verkraften? Konntest Du mit den Hüterinnen der Schwelle versöhnend in den Spiegel schauen und Eure Schwesternschaft erneuern? Konntest Du Dich in den Tänzen der Seelenlandschaft üben und im Moment des Nieder-Legens sichtbar bleiben? Was hat Dich wach geküsst?

Für alle die hier mehr wissen wollen: Joseph Campbell hat diese Reise Heldenreise genannt (Held schließt hier Heldin mit ein).

Wir haben uns auf den Weg in die Anderswelt gemacht und nun kommen wir wieder zurück – ich rufe Dich … welche Geschenke/ welche Samen liegen in Deiner Hand? Für mich hat sich eine Struktur im Fastenkreis offenbart und ich werde dies in ein Skript bringen – was für ein Geschenk :-D

Kannst Du Deine Held*innen-Reise erkennen, schreiben?

 Ich bin begeistert von UNS und beschenkt.

Ich stehe in meinem Garten und es ist der Selbe wie im letzten Jahr. Und doch birgt er neuen Zauber in sich – Wo sich im letzten Jahr die ersten Löwenzahnblättchen zeigten, offenbaren sich nun kleine Stockrosen auf der Wiese. Ein neues Thema hat sich ausgesät und ich bin bereit!

Möge der Segen des Neubeginns Deinen Weg erleuchten.

In Liebe und Dankbarkeit segne und entlasse ich uns aus der Fastenreise und freue mich auf unser MEHR-SEIN.

Ulrike